Archiv der Kategorie: Forschung

Car-2-Car-Kommunikation: Wie sicher ist es, wenn sich Autos unterhalten?

Autor: Stefan Achleitner; Aufmacherbild: Continental

Auf autonomes Fahren setzen Industrie, aber auch Nutzer große Hoffnungen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der Datenaustausch zwischen den Fahrzeugen auf der Straße. Wir haben uns angeschaut, welche Technologien es für die Car-to-Car-Kommunikation gibt, und vor allem, wie es dabei mit der Sicherheit aussieht.

Unachtsamkeit, der blinde Fleck im Rückspiegel oder das Übersehen eines vorbeifahrenden Fahrzeugs sind nur einige der Ursachen, warum es im Straßenverkehr zu einer Kollision kommen kann. Dank konstantem Datenaustausch zwischen Fahrzeugen könnten diese Unfallursachen bald der Vergangenheit angehören.

Car-2-Car-Kommunikation: Wie sicher ist es, wenn sich Autos unterhalten? weiterlesen

Differential Privacy: Die Privatsphäre von Daten technisch garantieren

Daten sind das neue Gold – der Erfolg großer Internet- und Technologiekonzerne wie Google oder Apple basiert nicht zuletzt auf dem Zugang zu einer Unmenge an Nutzerdaten. Die Internet-Konzerne können Datenanalysen gezielt einsetzen, um ihre Produkte zu verbessern beziehungsweise für die Nutzer attraktiver zu machen. Doch dem steht die zunehmend vehementere Forderung gegenüber, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen oder sogar technisch zu garantieren. Dabei ist es gar nicht so einfach, diese Forderung zu erfüllen. Große Hoffnungen setzen Informatiker auf das Konzept „Differential Privacy“.

Autor: Stefan Achleitner; Aufmacherbild: (C) Pixabay/JanBaby; CC0

Differential Privacy: Die Privatsphäre von Daten technisch garantieren weiterlesen

Künstliche Intelligenz erschafft künstliche Realität

Mehr und mehr erobert Künstliche Intelligenz unseren Alltag – auch im Bereich der Medien und sozialen Netzwerke. Auf Basis nahezu unendlicher Daten können Computer erstaunlich realistische Medieninhalte generieren. Noch sind KI-Anwendungen, die Bilder, Videos, Stimmen und Ähnliches  manipulieren, nicht perfekt. Doch es ist fraglich, wie lange wir Menschen die Unterschiede noch erkennen können.

Quelle des Aufmacherbildes: YouTube / Christian Theobalt

Digitale Inhalte bestimmen unseren medialen Alltag. Doch Filme, Fotos, Geschichten, selbst Kommentare in sozialen Netzwerken werden jetzt schon immer besser von KI-Anwendungen verändert oder überhaupt erst kreiert. Nicht immer dienen solche Eingriffe der Manipulation oder anderen bösen Absichten. Aber die Veränderungen an der digitalen Wiedergabe einer vermeintlichen Realität sind mittlerweile so gut, dass wir auch Missbrauchsgefahr im Blick behalten sollten.

Künstliche Intelligenz erschafft künstliche Realität weiterlesen