5G-Technik, 5G-Anwendungen und 5G.Geschäftsmodelle – wir beleuchten alle Aspekte.

Unser großes Sommer-Themenspecial: 5G – Technik, Anwendungen, Geschäftsmodelle

Spätestens 2020 soll es losgehen – laut einigen Netzbetreibern und Zulieferern vielleicht sogar schon etwas früher. Dann steht die nächste Mobilfunkgeneration in den Startlöchern: 5G – die fünfte Generation im Mobilfunk. Unser großes Themenspecial beleuchtet Technik, Anwendungen und Geschäftsmodelle des neuen Netzes.

In unserem großen Sommer-Themenspecial beleuchten wir das Mobilfunknetz der Zukunft aus vielen unterschiedlichen Perspektiven. Die einzelnen Facetten liefern ein sehr umfassendes Bild von Technik, Anwendungen, Geschäftmodellen und anderen Aspekten der Mobilfunktechnik der fünften Generation.

Dabei ist längst klar: Bei 5G wird es nicht wie in den vorherigen vier Generationen in erster Linie um „schneller, höher, weiter“ gehen – sprich: um höhere Datenraten. Tatsächlich stehen bei 5G viele andere Aspekte stärker im Fokus: Latenzzeiten, das optimale Miteinander unterschiedlicher Kommunikationsprotokolle und auf die jeweiligen Anwendungen zugeschnittene Optimierungen der Funktechnik.

Technik-Grundlagen: Warum 5G ganz anders wird als der bisherige Mobilfunk

Was bei 5G alles anders wird als bisher, haben wir in unserem Grundlagen-Beitrag zum Thema für Sie zusammengefasst:

5G: Schneller, höher, weiter – und doch noch viel mehr

Doch um die neue Funktechnologie ranken sich auch viele Mythen. Hier nehmen wir die sieben Wichtigsten von ihnen unter die Lupe und sagen, was beim Thema 5G wirklich Sache ist:

7 Mythen zu 5G – die Wahrheit über das Netz der Zukunft

Wie die Zeitplanung von Standardisierungs-Gremien, Technik-Lieferanten, Netzbetreibern und den Entwicklern von 5G-Anwendungen in etwa aussieht, beleuchtet dieser Beitrag:

Mit großen Schritten in Richtung 5G

Und nicht zuletzt ist 5G auch ein Beispiel für das zielgerichtete Miteinander von Forschung, Industrie und öffentlicher Hand – gerade in Deutschland:

Zentren der IT-Forschung: die TU Dresden will bei 5G den Ton angeben

5G-Anwendungen in vielen Branchen

Doch erstmals stehen bei der Entwicklung einer neuen Mobilfunktechnik von Anfang an die Anwendungen im Vordergrund. Nicht zuletzt diese Besonderheit ist es, die 5G von allen seinen Vorgängern unterscheidet. Was dies für verschiedene Branchen und Applikationsschwerpunkte konkret bedeutet, beleuchtet dieser Beitrag:

Revolution in vielen Branchen: Anwendungen für 5G

Vom Sommer 2017 bis zum Frühjahr 2018 hat das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) mit seiner Veranstaltungsreihe „5G Dialogforum“ systematisch die Bedeutung von 5G für verschiedene Branchen, aber auch die Erwartungshaltungen und Bedürfnisse dieser Branchen in Richtung des neuen Netzes beleuchtet. Die Intelligente Welt war bei vielen der Forums-Termine vor Ort dabei und hat die dort Impressionen und Meinungen gesammelt.

Die Bedeutung von 5G für Industrie 4.0 beleuchten wir hier:

Was bietet 5G der Industrie 4.0? Chancen, Perspektiven und Anforderungern beim Dialogforum 5G

Was 5G für die Gesundheitsbranche bedeutet, untersuchen wir hier:

Spontan-Live-Sendung vom Digital-Gipfel 2017

5G und Landwirtschaft? Auch das ist eines unser wichtigen Themen:

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, wenn Sie dieses Video abspielen wollen und unsere Videos hier auf der Seite sehen. 
Wenn Sie akzeptieren, werden Sie auf Inhalte von YouTube zugreifen, die von uns inhaltlich stammen, aber von einem externen Dritten technisch angeboten werden.

Hier findet sich die YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Einen Blick auf die Bedeutung von 5G für die Automobilindustrie sehen Sie hier:

Automobilindustrie und 5G – noch ist längst nicht alles geklärt

Die Berühungspunkte von 5G und dem Thema Logistik stellen wir hier vor:

„IW – das Magazin“ live – Schwerpunkt: Logistik und Digitalisierung

Auch die Energiewirtschaft wird sich unter dem Einfluss von 5G weiter verändern. Was das neue Netz für diese Branche bringt, sehen Sie hier:

IW – das Magazin mit den Schwerpunkten Medizin, Energie und 5G

Und was 5G für die Kreativwirtschaft bedeutet, erfahren Sie hier:

Digitale Medienwirtschaft – Chance oder Problem?

Heute um 18h30 gibt es eine Spezial-Ausgabe von "IW – das Magazin." Unser Thema ist "Digitalisierung in den Medien". Mit dabei sind Thomas Kuhn von der WirtschaftsWoche, zu Wort kommen auch Sebastian Matthes von der HuffPost Deutschland sowie – wenn alles mit der Schalte klappt – auch der Medienwissenschaftler Professor Jo Groebel. Man wird erfahren wie sich die Berliner Philharmoniker digital aufstellen, was sie vom neuen Standard #5G für sich und ihr Publikum erhoffen. Und weshalb Sennheiser bereits erste Projekte in Sachen 5G konzipiert und plant und da wirklich erstaunliches vorhat. Also: einschalten lohnt sich, Wer mit diskutieren will: direkt in Facebook unter dem Stream auf der Seite von Intelligente Welt oder per Tweet an @intelliwelt – wir sind gespannt auf Meinungen. Und ja – das darf geteilt werden.

Gepostet von Intelligente Welt am Mittwoch, 23. August 2017

Und wer soll das alles bezahlen? Ein Blick auf die Geschäftsmodelle hinter 5G

Klar ist allerdings auch: Der Aufbau des leistungsstarken Netzes wird alles andere als billig. Deshalb diskutieren die Beteiligten wie etwa Netzbetreiber, Branchenvertreter und Wirtschaftsexperten auch schon seit Jahren über mögliche neue Geschäftsmodelle rund um 5G. In welche Richtung diese Überlegungen gehen, haben wir hier am Beispiel vernetzter Autos für Sie zusammengestellt:

Geschäftsmodelle rund ums vernetzte Fahrzeug und 5G

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.