Alle Beiträge von Wolfgang Korne

Sicherheit im Internet – Teil 7: Gute KI, schlechte KI

Das große Katz-und Maus-Spiel geht in eine neue Runde. KI-Systeme wie ChatGPT oder die Dark-KI WormGPT heben den alten Streit um Gut und Böse im Internet auf ein neues Niveau. In Teil 7 unserer Serie „Sicherheit im Internet“ zeigen wir, warum  generative KI-Systeme auch gefährlich für die Internetsicherheit sein können  und welche Abwehrmaßnahmen es gibt.

Titelbild:  Gerd Altmann via Pixabay

Wie jede Technologie haben auch generative KI-Systeme wie ChatGPT zwei Seiten. Im Arbeitsalltag können sie stumpfsinnige, sich wiederholende Routineaufgaben, etwa die Erstellung von E-Mail-Anschreiben oder Beschreibungstexten übernehmen. KI-Systeme lassen sich zudem bestens einsetzen, um Informationen zu sammeln, etwa in der Medizin oder im Berichtswesen.

Aber auch Cyberkriminelle nutzen diese Fähigkeiten – für ihre höchsteigenen  Zwecke. Sie lassen KI etwa Daten über ihre Opfer, wie Wohnort, E-Mail-Adresse und Telefonnummer zusammentragen oder nutzen die digitale Textkompetenz für die Erstellung von betrügerischen Mails.

Sicherheit im Internet – Teil 7: Gute KI, schlechte KI weiterlesen

Sicherheit im Internet – Teil 6: Verschlüsselung ist ein Muss

Daten im Internet sind ein kostbares Gut. Wer nicht will, dass sie in falsche Hände geraten, muss sie schützen. Eine der wichtigsten Maßnahmen hierzu ist eine effektive Verschlüsselung. In Teil 6 unserer Serie „Sicherheit im Internet“ erklären wir die wichtigsten Konzepte und Methoden zum Thema Verschlüsselung und sagen auch, wo ihre jeweiligen Vor- und Nachteile liegen.

Aufmacher: Pete Linforth auf Pixabay

Wir haben es bereits im letzten Teil unsere Serie „Sicherheit im Internet“ angesprochen: Verschlüsselung ist ein grundlegender Baustein für die Datensicherheit. Und das gilt nicht nur für den Datentransfer im WLAN, sondern ganz allgemein für die gesamte IT-Welt. So spielt Verschlüsselung bei der Sicherung von Geräten und Netzen gegen unbefugten Zugriff genauso eine Rolle wie bei der Bargeldabhebung am Geldautomaten. WhatsApp-Nachrichten sind mittlerweile „Ende-zu-Ende-verschlüsselt“, und auch die Rechteverwaltung von Kopierschutzsystemen würde ohne Verschlüsselung nicht funktionieren.

Sicherheit im Internet – Teil 6: Verschlüsselung ist ein Muss weiterlesen

Sicherheit im Internet – Teil 5: Gefahrenquelle WLAN

Wir haben uns an das WLAN gewöhnt. Es macht das Internet praktisch überall und auf jedem Gerät verfügbar. Doch es ist auch eines der größten Einfalltore für Cyberangriffe. In Teil 5 unserer Serie „Sicherheit im Internet“ zeigen wir, wo das Gefährdungspotential liegt – und wie man sich dagegen schützen kann.

Bild: Bernhard Hermant  via unsplash

Das Internet ist ein Paradies für Cyberkriminelle. Es  ist in seiner Grundarchitektur offen, die Transportwege sind für jedermann zugänglich – und leider auch per Default-Einstellung nicht geschützt. Prinzipiell lässt sich das Netz der Netze von jedem, der einen Zugang hat, frei nutzen. Die verwendeten Technologien basieren zum großen Teil auf offenen Standards. Das Internet ist auch kein homogenes Netz. Übertragene Daten können stattdessen viele verschiedene Netzwerke passieren.

Sicherheit im Internet – Teil 5: Gefahrenquelle WLAN weiterlesen