Schlagwort-Archive: Ultraschall

Toposens – Sehen, ohne etwas zu sehen

Für Fledermäuse ist es nichts Außergewöhnliches – sie sehen, ohne etwas zu sehen. Denn zur Orientierung nutzen die geschickten Jäger Ultraschall und können ihre Beute auch in der Nacht ausmachen. Das Startup Toposens hat sich für sein 3D-Sensorsystem von der Fledermaus einiges abgeschaut.

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, wenn Sie dieses Video abspielen wollen und unsere Videos hier auf der Seite sehen. 
Wenn Sie akzeptieren, werden Sie auf Inhalte von YouTube zugreifen, die von uns inhaltlich stammen, aber von einem externen Dritten technisch angeboten werden.

Hier findet sich die YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Toposens – Sehen, ohne etwas zu sehen weiterlesen

Forschung fürs autonome Fahren: Software macht Sensoren besser

Aufmacherbild: (C) Steve Jurvetson – ursprünglich auf Flickr unter dem Titel „Hands-free Driving“, CC BY 2.0

Um in Zukunft autonom fahren zu können, brauchen Autos ein für ihre Bordcomputer verständliches und möglichst genaues Abbild ihrer Umwelt. Sie benötigen Informationen über den exakten Straßenverlauf inklusive Spurführung und temporären Sperrungen, über Verkehrsschilder und Ampeln,  über die vor, neben und hinter dem eigenen Vehikel fahrenden Fahrzeuge sowie nicht zuletzt über mögliche Hindernisse vom Wildwechsel bis zu Radfahrern oder Fußgängern. Selbst wenn letztere, etwa auf Autobahnen, aus rein verkehrsrechtlicher Sicht eigentlich nicht zu erwarten wären. Die Augen und Ohren autonomer Fahrzeuge sind hochspezialisierte Sensoren. Und in deren Realisation fließt jede Menge Forschungs- und Entwicklungsarbeit ein.

So wie das autonome Fahren selbst ist auch die Entwicklung der dafür eingesetzten Sensorik ein langer Prozess mit vielen Zwischenschritten. Fahrzeuggeneration nach Fahrzeuggeneration nähert sich der Idee vom selbst fahrenden Auto schrittweise an. Immer ausgeklügeltere Assistenzsysteme mit immer ausgeprägterer Eigenintelligenz übernehmen immer mehr Steuerungfunktionen für immer längere Zeiträume. Und weil das autonome Fahren wesentlich von ihrer Leistung abhängt, lohnt sich ein genauerer Blick auf die Sensor-Systeme und die Schwerpunkte bei ihrer Weiterentwicklung.

Forschung fürs autonome Fahren: Software macht Sensoren besser weiterlesen