Elwobot: Mit Einzelradantrieb durch den Weinberg

Aufmacherbild: (C) TU Dresden, Lehrstuhl Agrarsystemtechnik

Er hat vier elektrische Einzelradantriebe, jedes Rad verfügt über eine Einzelradlenkung. Er fährt in Zukunft autonom und kommt dabei mit bis zu 15 Grad Hangneigung klar. Nein, die Rede ist nicht von einem SUV mit Elektroantrieb – sondern von einem hochspezialisierten Roboter. Das von Forschern der TU Dresden, Hochschule Geisenheim und Hochschule Osnabrück entwickelte System soll vor allem im Wein- und Obstbau helfen.

Sein Name ist „Elwobot“ (Elektrisch betriebener Wein- und Obstbau-Roboter), und er ist so manövrierfähig, dass er sogar auf der Stelle wenden kann. Der Plantagenroboter ist darauf ausgelegt, sich autonom in Weinbergen oder Obstplantagen zu bewegen. Dort übernimmt er dann Aufgaben wie die Ausbringung von Pflanzenschutzmittel, Bearbeitung des Bodens, Laubschnitt oder Mulchen. Also alles, was monoton und zeitaufwändig, aber zur Pflege des Bodens und der Planzen erforderlich.

Dr.-Ing. Ralf Hübner vom Lehrstuhl Agrarsystemtechnik der TU Dresden stellt den innovativen Kollegen Roboter im Gespräch mit der Intelligenten Welt ausführlich vor:

Noch befindet sich der Elwobot in der Forschungsphase und wird dabei per Fernbedienung gesteuert. Doch wenn das Projekt abgeschlossen und der Plantagenroboter einsatzfähig sein wird, soll er sich mit Hilfe von Sensorik und GPS autonom durch sein Einsatzgebiet bewegen und die ihm aufgetragenen Arbeiten verrichten können.

Ein Gedanke zu „Elwobot: Mit Einzelradantrieb durch den Weinberg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.