Alle Beiträge von Redaktion IW

Zentren der IT-Forschung: die TU Dresden will bei 5G den Ton angeben

Aufmacherbild: (C) TU Dresden
Unter dem Stichwort „5G“ bereiten Hersteller und Netzbetreiber die nächste Generation des Mobilfunks vor. Wer seine Ideen und Konzepte in die dafür zu definierenden Standards einbringen kann, wird ab 2020 beim Mobilfunk der Zukunft den Ton angeben – und darf sich dann nicht zuletzt über hohe Lizenzeinnahmen freuen. Mit den Forschungsaktivitäten von rund zwanzig Professoren aus dem „5G-Lab“ der Technischen Universität Dresden tritt Deutschland somit im Wettbewerb gegen Institute und Unternehmen aus China und den USA an. Zu den Forschungs-Schwerpunkten der TU zählt aber nicht nur der rasante Transport von Daten, sondern auch deren intelligente Analyse und Aufbereitung – in einem eigenen Kompetenzzentrum zum Thema Big Data.
Zentren der IT-Forschung: die TU Dresden will bei 5G den Ton angeben weiterlesen

Zentren der IT-Forschung: Software lernt beim DFKI „denken“

Aufmacherbild: (C) DFKI Kaiserslautern

Wenn sich ein US-Konzern, der vor allem bekannt ist wegen seiner teilweise verrückten Forschungs-Anstrengungen und Innovationskraft, an einer deutschen Ideen-Schmiede beteiligt, dann muss die etwas Besonderes sein.  Also: Was machen die bloß beim DFKI, was Google gerne hätte? Zum Beispiel dafür sorgen, dass sich ein Computer als Mensch ausgeben kann…
Zentren der IT-Forschung: Software lernt beim DFKI „denken“ weiterlesen

Rettung 2.0: Mit smarten Lösungen Notfälle besser meistern

Aufmacherbild: (C) Uni Poznan

Durchschnittlich alle drei Sekunden rücken Einsatzkräfte des Rettungsdienstes irgendwo in Deutschland aus, mehr als die Hälfte der Einsätze gelten einem Notfall – und oft entscheidet die Zeit über Leben und Tod. Je mehr Informationen rund um einen Notfall bereitgestellt werden, umso schneller und zielgerichteter können Ärzte und Sanitäter helfen. Das Gleiche gilt für Krisensituationen: Je mehr Daten miteinander verknüpft und analysiert werden, desto besser lassen sich etwa Unglücke oder Naturkatastrophen meistern. Zwei Forschungsprojekte sind schon im Rettungsalltag angekommen.

Rettung 2.0: Mit smarten Lösungen Notfälle besser meistern weiterlesen