Schlagwort-Archive: Autonomes Fahren

Was der Tesla-Unfall für die Zukunft des autonomen Fahrens bedeutet

Aufmacherbild: (C) Supremo El Curioso auf YouTube

Ungebremst kracht das vom Tesla-Autopiloten gesteuerte Model S in den kreuzenden Lkw. Das Auto schießt unter dem Anhänger hindurch, die Unterkante des Auflegers zerstört das Elektroauto auf Höhe der Windschutzscheibe über die gesamte Länge. Sein 40jähriger Fahrer ist sofort tot. Das Auto schleudert weiter, kommt von der Fahrbahn ab und wird schließlich von einem Strommasten zum Stehen gebracht. So der Bericht der US-Verkehrsaufsichtsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) über den schweren Unfall, der sich bereits am 7. Mai 2016 auf einer Landstraße in Florida ereignet hatte, jedoch erst Anfang Juli publik wurde.

Was der Tesla-Unfall für die Zukunft des autonomen Fahrens bedeutet weiterlesen

Forschung fürs autonome Fahren: Bedienkonzepte für selbstfahrende Autos

Aufmacherbild: (C) Audi

Wenn Autos auf dem Weg zum vollautonomen Fahren zumindest für bestimmte Zeit die Kontrolle über Lenkrad, Gaspedal und Bremse übernehmen, hat dies auch erhebliche Konsequenzen für die Bedienkonzepte künftiger Autos. Die Autohersteller, ihre Zulieferer aber auch unabhängige Institute forschen deshalb intensiv an Bedienelementen und Benutzerschnittstellen, die diesen neuen Anforderungen gerecht werden.

Forschung fürs autonome Fahren: Bedienkonzepte für selbstfahrende Autos weiterlesen

Forschung fürs autonome Fahren: Software macht Sensoren besser

Aufmacherbild: (C) Steve Jurvetson – ursprünglich auf Flickr unter dem Titel „Hands-free Driving“, CC BY 2.0

Um in Zukunft autonom fahren zu können, brauchen Autos ein für ihre Bordcomputer verständliches und möglichst genaues Abbild ihrer Umwelt. Sie benötigen Informationen über den exakten Straßenverlauf inklusive Spurführung und temporären Sperrungen, über Verkehrsschilder und Ampeln,  über die vor, neben und hinter dem eigenen Vehikel fahrenden Fahrzeuge sowie nicht zuletzt über mögliche Hindernisse vom Wildwechsel bis zu Radfahrern oder Fußgängern. Selbst wenn letztere, etwa auf Autobahnen, aus rein verkehrsrechtlicher Sicht eigentlich nicht zu erwarten wären. Die Augen und Ohren autonomer Fahrzeuge sind hochspezialisierte Sensoren. Und in deren Realisation fließt jede Menge Forschungs- und Entwicklungsarbeit ein.

So wie das autonome Fahren selbst ist auch die Entwicklung der dafür eingesetzten Sensorik ein langer Prozess mit vielen Zwischenschritten. Fahrzeuggeneration nach Fahrzeuggeneration nähert sich der Idee vom selbst fahrenden Auto schrittweise an. Immer ausgeklügeltere Assistenzsysteme mit immer ausgeprägterer Eigenintelligenz übernehmen immer mehr Steuerungfunktionen für immer längere Zeiträume. Und weil das autonome Fahren wesentlich von ihrer Leistung abhängt, lohnt sich ein genauerer Blick auf die Sensor-Systeme und die Schwerpunkte bei ihrer Weiterentwicklung.

Forschung fürs autonome Fahren: Software macht Sensoren besser weiterlesen