Es ist mal wieder i-Versicherungstag…

Kollege Christoph Dernbach berichtet, dass schon 20 Stunden vor dem großen Apple-Event das Gelände weiträumig abgesperrt ist, wo das nächste i-Ding passieren soll…

Aber nicht nur die Fans zittern vor Erwartung und Vorfreude und die Gegner vor der Chance wieder giftige Kommentare abzugeben… Auch die Versicherungen. Leider sind nirgends Zahlen zu finden. Aber es ist offenbar, dass an Tagen an denen ein neues Smartphone vorgestellt wird, sich auf kuriose Art und Weise die Unfälle mit den Vorgängergeräten massiv häufen.

„Da ist einer draufgetreten…“ oder „Es ist mir ins Klo gefallen…“

Beliebte Angaben bei Versicherungen für Handys…

Die Versicherungen wollen offenbar nicht gerne drüber reden und auch den Versicherten nicht pauschal unterstellen, dass sie da was dran drehen um sich den Generationewechsel beim Smartphone bezahlen zu lassen. Aber „…es ist schon auffällig, dass das immer an solchen Tagen zunimmt..:“ sagt ein Versicherungsvertreter am Telefon. Wobei, wie ich in einem Radio-Interview gehört habe, die Versicherungen mittlerweile auf diese Schadensfälle „sensibilisiert“ sind und darum, gerne mal nachfragen. „Und oft hört man nach einer Nachfrage, das ganze konkreter zu beschreiben oder auch das defekte Gerät zu schicken oft gar nix mehr…“, sagt der Experte im Radio-Interview.

Die Kollegen von der „Der Westen“ schreiben sogar, dass eine Stichprobe ergeben habe, dass von rund 2.000 Fällen rund die Hälfte nicht plausibel sind… Und darum ist mal wieder i-Versicherungstag… Hooops – jetzt ist mir mein Handy in den Kaffee gefallen… Oh Mist – war ja gar kein iPhone…

UPDATE:

Kollege Hannes Rügheimer hat mir zum Thema einen interessanten Link geschickt, den ich interessierten Lesern hier nicht vorenthalten möchte! Thx Hannes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.