Schlagwort-Archive: Journalismus

Premieren-Ausgabe von „09:59 – das Digitalmagazin“; Von Passwortregeln bis Smart Home

Mit „09:59 – das Digitalmagazin“ stellen Intelligente-Welt.de und seine Schwesterplattform Digisaurier.de ein neues Videomagazin vor. Das Konzept: In unter 10 Minuten präsentiert Christian Spanik einen bunten und spannenden Themenmix rund um IT, Social Media, Digitalisierung und Vernetzung. In Schaltgesprächen befragt Christian zudem Kollegen und Experten über ihre Einschätzungen zu aktuellen Fragen. Die Themen der ersten Ausgabe: Superkühe, Sensor-Journalismus, das neue Samsung Galaxy Note 8, komplexe Passwortregeln, die unsinnig sind, und Ärger beim Smart Home.

Premieren-Ausgabe von „09:59 – das Digitalmagazin“; Von Passwortregeln bis Smart Home weiterlesen

Information 2.0 – Filterblase, Data Mining, Geschäftsmodelle

Aufmacherbild: (C) Alexas Fotos via Pixabay, CC0/Public Domain

Social Media und das Internet haben die Art revolutioniert, wie wir Informationen aufnehmen und austauschen.  Die Buchmesse in Frankfurt ist zu Ende. Der Wahlkampf in den USA tobt auf allen Kanälen. Darum jetzt unser Themenspecial. Denn ob Frankfurt oder Washington – überall spielen das Netz und seine Algorithmen eine zentrale Rolle.  Zwar hat einerseits jeder Internet-Nutzer quasi das gesamte Wissen der Menschheit im direkten Zugriff. Doch aktuell werden auch die Tücken deutlich, die mit dem Versprechen der Verfügbarkeit von Information jederzeit und überall einhergehen. Wie kann man erkennen, ob eine Information wirklich korrekt und authentisch ist? Wie lässt sich vermeiden, dass Algorithmen zu „Filterblasen“ führen? Haben Journalismus und informationsbezogene Dienstleistungen in der Zukunft noch eine Chance? Kann IT-bezogene Forschung und Entwicklung helfen, diese Fragen zu lösen?

Information 2.0 – Filterblase, Data Mining, Geschäftsmodelle weiterlesen

Google News Lab: Datengetriebener Journalismus soll Nachrichten verbessern

Aufmacherbild: Google

Kann Big Data die Welt auch im News-Bereich intelligenter machen? Das zumindest glaubt Google, wo im Laufe der Jahre wohl eher „Biggest Data“ entstanden ist. Seit gut 17 Jahren sammelt der Konzern Daten, indiziert Webseiten, analysiert das Suchverhalten seiner Nutzer und bietet immer wieder neue Hilfsmittel für eine effizientere Suche im Netz an. Und nun sammelt „Google News Lab“ alle Recherche-Tools in einer Art virtuellem Handbuch. Es richtet sich nicht nur an professionelle Journalisten, sondern soll auch Privatpersonen zur Aufbereitung von Daten und Berichterstattung jeglicher Couleur animieren.

Google News Lab: Datengetriebener Journalismus soll Nachrichten verbessern weiterlesen